2017 treten wir in das zweite Jahrzehnt unserer Firmengeschichte ein. Dass wir Ihnen damit Leistungen anbieten können, die auf langjährigen Erfahrungen, auf dem aktuellen Stand der Technik und auf dem neuesten Stand der eisenbahnrechtlichen Rahmenbedingungen fußen, haben wir nicht zuletzt Ihnen, unseren Kunden, zu verdanken. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken und Ihnen versichern, auch künftig als verlässlicher Partner für alle Fragestellungen rund um Herstellung, Betrieb und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen zur Verfügung zu stehen.

Auch wir lernen in jedem gemeinsamen Projekt dazu und entwickeln unsere Methoden weiter. Unsere Erkenntnisse fließen in die Weiterentwicklung unserer Kompetenz ein. Aus der Vielfalt unserer Projekte entstehen Lösungsperspektiven, die der Einzelne in seinem Wettbewerbsumfeld nicht gewinnen kann. Wir stellen Ihnen diese gern zur Verfügung und setzen sie für individuelle Lösungsfindungen ein.

In Zeiten des Umbruchs der Branche, wie wir sie gerade gemeinsam durchleben, werden viele Unternehmen vor Herausforderungen gestellt, die im wahren Wortsinn einmalig sind. Teilnahme an Verkehrsausschreibungen, Aufbau oder Anpassung von Sicherheits- oder Instandhaltungs-Managementsystemen, Erwerb von Sicherheitsbescheinigungen oder Instandhaltungs-Zertifikaten, Auswahl von Fahrzeugflotten, Neu- oder Umbau von Werkstätten, Anpassung von Instandhaltungsprogrammen, all das sind Aufgaben, die für die meisten Unternehmen kein Tagesgeschäft darstellen. Die Bereitstellung der notwendigen Kapazitäten und des Know-how bereiten oftmals Schwierigkeiten. Wir helfen vielen Unternehmen bei diesen Aufgaben und gewinnen dadurch auch bei vermeintlich schwierigen Problemen die Routine, die für ein effizientes Arbeiten erforderlich ist. Darüber hinaus halten wir ständig den Kontakt zu den Behörden, um frühzeitig abgestimmte Lösungen zu erarbeiten.

Wir haben das Leistungsportfolio unserer Gruppe weiter komplettiert, um Ihnen möglichst Lösungen aus einer Hand anbieten zu können. So haben wir die Möglichkeit, zunächst im Consulting die Prozesse zu betrachten bevor unser Engineering technische Lösungen entwickelt. Nicht selten ändern sich durch vorherige Prozessverbesserungen nochmals die Anforderungen an Engineeringlösungen. Dem Trend zur weiteren Diversifizierung der Rollen im Eisenbahnsektor folgend, steigen die Anforderungen, die Beziehungen zwischen den Beteiligten umfassend in Verträgen zu regeln. Auch dazu haben wir Angebote und Vertragsmuster entwickelt, die eine rechtssichere Zusammenarbeit der Akteure gewährleisten.

Wir hoffen, diese Entwicklungslinien unserer Leistungen haben Ihr Interesse geweckt. Unser Ziel ist es, gemeinsam das System Bahn zu verbessern - im Großen wie auch in jeder einzelnen, kleinen Aufgabenstellung.

Mit besten Grüßen,

Michael Rösch, Wolfgang Rösch